Winterzauber an der Seine


Mandy Baggot

Ist eine unglaubliche Weihnachtsgeschichte.
Es ist mein erstes Weihnachtsbuch gewesen und ich hab es in vollen Zügen genossen.


Es gelang mir jedoch nicht wie sonst, es einfach mal schnell zu lesen, weshalb die Rezension jetzt erst so spät kommt.
Ich hab Zeit gebraucht, Zeit für das wunderschöne Setting, Zeit für all die fantastischen Protagonisten und Zeit für die tiefgründige Geschichte.
Es war sehr intensiv, manchmal sehr schwer, jedoch hatte es immer dieses gewisse etwas.


Auch im Nachgang beschäftigt man sich noch mit der Geschichte, mit dem ernsten Thema.
Ich hab mich trotzdem so unglaublich wohl in diesem Buch gefühlt, die Atmosphäre war wunderschön und zauberhaft, aber es war für ein Weihnachtsbuch tatsächlich sehr tief und traurig. 


Die Protagonisten sind allesamt wundervoll, sie sind unglaublich gut ausgearbeitet und es fühlt sich ein wenig so an, als wäre man ein Teil von ihnen. Der Schreibstil ist flüssig und einfach, weshalb man sehr gut durch das ganze Buch kommt. 


Insgesamt betrachtet, gibt es eine Leseempfehlung, jedoch sollte man sich gut überlegen, ob man es zu Weihnachten lesen möchte. Ich hätte die Geschichte gerne zu einem anderen Zeitpunkt gelesen. Unabhängig von der Zeit, ich mochte die Geschichte sehr gerne. Es ist einfach mal etwas anderes gewesen.

Winterzauber an der Seine – Goldmann Verlag – Taschenbuch 10€ – 448 Seiten – Rezensionsexemplar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung