Schattenthron

Erbin der Dunkelheit [Band 1]
Beril Kehribar

Noch nie haben mir Worte so viel bedeutet wie diese.
Ich war noch nie bei einer Rezension so aufgeregt, habe sie nie so oft umgeschrieben und war mit den Worten doch so unglücklich.
Egal was ich sage, es reicht nicht. Es gibt auf dieser Welt keine Worte für all die wunderschönen Emotionen und Momente, die Beril in ihrem Buch geschaffen hat.

Ich schalte die Playlist ein und öffne die Datei zu Schattenthron, schaue mir die Anmerkungen und Zitate an und mir wird direkt warm ums Herz. Für mich ist es einer der besten Young Adult Geschichten, die es gibt. Ich habe ihr in meinem Feedback geschrieben, dass sie mich an Sarah J. Maas erinnert. Bislang hat nur sie es geschafft, dass ich am Ende eines Buches mit offenem Mund auf mein Buch starre und nicht weiß, was ich fühlen soll.
Wo ist der Rest, wo bleibt das nächste Buch? Band 2 bitte, jetzt sofort!

Kaaya, Arian, Luana, Aron, Kronprinzen Ilias und seine Seelengefährtin Neah sind unglaublich gute Protagonisten, alle unterscheiden sich, haben ihre eigene kleine Geschichte, Probleme, mit denen sich viele identifizieren können.
Sie kämpfen, sind stark und beißen sich immer durch. Diese Geschichten und Probleme sind für viele vielleicht alltäglich, einige Jugendliche fühlen es ganz sicher und es lässt sie hoffentlich erkennen, hey ich bin nicht allein damit. Die meisten, die meine Schattenthron-Liebe verfolgt haben wissen, mein absoluter Liebling ist Ilias, seine Geschichte hat mich tief berührt. Ich muss jedoch gestehen, alle männlichen Protagonisten sind potenzielle Bookboyfriend, die Mädels sind selbstverständlich auch ganz besondere und wahnsinnig starke Protagonistinnen.
Die unterschiedlichen Liebesgeschichten im Buch sind mit einer Menge Herz und Schmerz verbunden, ich gehe darauf nicht weiter ein, ihr müsst das ganze einfach selbst erleben. Ich für meinen Teil habe immer noch Gänsehaut.

Die Geschichte startet langsam und entwickelt sich, diese ändert ab einem gewissen Punkt das Tempo und erhöht sich bis es zum Schluss mit einem Knall endet. Es endet mit … Ja, mit offenen Fragen und der großen Sehnsucht nach dem nächsten Band.

Für mich war Band 1 ein wunderschöner Aufbau einer Welt, Erklärungen der Umgebung und Protagonisten, zum Kennenlernen und zum Vorbereiten auf Band 2.
Die Spannung kam jedoch nicht zu kurz und der Plot auch nicht. Beril hat hier ein wunderschönes Debüt geschaffen, mit einer Wohlfühlgeschichte voller Emotionen.

Optisch ist das Buch die reinste Perfektion, das Cover, die Karte und der wunderschöne Farbschnitt sind ein Traum.
Es ist in meinen Augen das schönste Buch Deutschlands, mir fällt wirklich kein schöneres Buch ein, was aus der Schreibfeder einer deutschen Autorin stammt und in der Erstauflage so hochwertige Veredelungen und wunderschöne Extras besitzt.


Der Schreibstil ist einfach und doch individuell, es ist typisch Young Adult und irgendwie trotzdem untypisch.
Wie gesagt, Beril lädt zum Träumen ein, bis sie einen völlig unerwartet in die Geschichte reißt.
Wie soll man sowas anhand von Worten festmachen?
Ich durfte dieses wunderschöne Werk letztes Jahr Vorablesen und mir hat es so gut gefallen, dass ich es kurz danach ein zweites Mal verschlungen habe. Nicht nur Young Adult Liebhaber bekommen eine Leseempfehlung, auch alle die in die Fantasy-Welt einsteigen wollen und diejenigen, die auf Romantik stehen.

Schattenthron – Erbin der Dunkelheit– Carlsen – Paperback 15€ – 352 Seiten

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung