Like Snow We Fall

Ayla Dade

Ich hatte bis zu diesem Buch, noch nie etwas von der Autorin gehört, gesehen oder gelesen.
Lesen wollte ich die Story nur, weil das Cover so wunderschön ist, ich hab mir nicht mal die Kurzbeschreibung angeschaut, ich musste es einfach haben.
Passend zur Vorweihnachtszeit, konnte ich das Buch wirklich genießen und fand es großartig, dass die Geschichte genauso schön ist, wie das Cover vermuten lässt.

Ein Buch mit einem traumhaften Setting zum Verlieben, aber nicht nur das Setting hat mein Herz höher schlagen lassen, auch die Protagonisten.

Paisley habe ich sofort in mein Herz geschlossen, sie ist ein einfühlsamer und zugleich starker Charakter. Egal wie oft sie am Boden ist, sie reißt sich zusammen, steht auf, richtet ihre Krone, sie bringt die Kraft auf weiter zu machen und ihren Träumen nachzugehen.
Es gab so viele Momente, in denen ich sie sehr gefeiert habe und in anderen Momenten, musste ich unglaublich mit ihr leiden.

In Knox habe ich zum allerersten Mal einen Bookboyfriend in einem New Adult Buch, gefunden. Sowas ist mir tatsächlich noch nie in diesem Genre passiert.
Der tiefgründige Snowboarder, mit einer einsturzgefährdeten Fassade, hat sich in mein Herz geschlichen und wird wohl auf ewig darin bleiben. Er ist ein wirklich spannender Charakter, mit all seinen Dämonen und seiner harten Schale. Er zeigt uns jedoch im Verlauf der Geschichte, immer wieder seinen weichen Kern und zerstört das anfängliche Bild, das man von ihm hatte.

Sie haben beide damit zu kämpfen, ihren Schmerz vor der Welt und vor sich selbst zu verstecken. Ich mochte die ganze Entwicklung zwischen Paisley und Knox, aber auch die einzelnen Entwicklungen der Protagonisten. Mit bestimmten Geschehnissen habe ich gerechnet, andere wiederum haben mich absolut überrascht. Es wurde einfach nie langweilig.

Zum Schreibstil kann ich nur sagen, er ist flüssig und er war so detailreich und stimmig, dass ich mir bildlich alles vorstellen konnte.
Es war als wäre ich selbst mitten in Aspen und würde durch die Straßen spazieren, vorbei an dem kleinen Diner und rein in Williams Kino, um mir ein Käsesandwich zu nehmen.
Es ist eine wunderschöne, tiefgründige, Winter-Wonderland-Story, mit unvorhersehbaren Wendungen.

Eine ganz klare Empfehlung, für jeden der etwas für sein Herz braucht.

Like snow we fall – Die Winter Dreams Reihe Band 1 – Penguin Verlag – Papperback 12€ – 528 Seiten – Rezensionsexemplar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung